Änderung des Insolvenzrechts im Reiserecht: Reisesicherungsfondsverordnung


Das Seminar wird als Online-Training durchgeführt.

Die Insolvenzsicherung im Reiserecht ist bislang insbesondere in § 651r des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) geregelt. Danach kommen die Reiseveranstalter ihrer Verpflichtung zur Insolvenzsicherung üblicherweise durch den Abschluss einer Versicherung nach.

Die Insolvenz der Thomas Cook-Tochtergesellschaften als auch der Rückzug der Insolvenzversicherungen aus dem Markt in 2020 aufgrund der COVID-19-Pandemie führte vor Augen, dass die aktuelle Haftungsbegrenzung auf 110 Millionen Euro zulasten der Reisenden geht.

Der Entwurf eines Gesetzes über die Insolvenzsicherung durch Reisesicherungsfonds und zur Änderung reiserechtlicher Vorschriften wurde vom Bundeskabinett im Februar 2021 beschlossen und soll bis zum Sommer 2021 den Gesetzgebungsprozess durchlaufen.

Dieses Seminar informiert Sie über die rechtlichen Neuerungen und daraus resultierenden Konsequenzen für Reiseveranstalter und Reisevermittler.

Teilnehmer (max. 25)

Fach- und Führungskräfte der Reisebranche

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen (Bitte beachten Sie das Rücktrittsrecht laut § 8 der Teilnahmebedingungen.)

Themen

  • Änderung des Insolvenzrechts im Reiserecht – Was galt bisher?
  • Was sieht der Referentenentwurf vor?
  • Welche möglichen Konsequenzen ergeben sich daraus?

Methoden

Zoom-Seminar, Impulse der Trainerin, Diskussion von resultierenden Pflichten und Konsequenzen

Technische Voraussetzungen (zoom)

Zur Nutzung des Videokonferenz-System "zoom" sind folgende Voraussetzungen zu beachten:

  • PC/Laptop (Betriebssystem: Windows, Mac oder Linux);
    (alternativ ist - zum Teil stark eingeschränkt - auch eine Nutzung per Tablet oder Smartphone möglich)
  • Internetverbindung (kabelgebunden oder kabellos)
  • Lautsprecher/Kopfhörer (eingebaut oder extern);
    zur Vermeidung von Rückkopplungs-Effekten wird die Verwendung eines Headset empfohlen
  • Webcam & Mikrofon (eingebaut oder extern) für Beteiligung

Kurzanleitung: Beitreten zu Zoom

Hier finden Sie die Informationen zu den Systemvorausetzungen.

  1. Falls noch nicht geschehen, installieren Sie bitte Zoom zuerst über folgenden Link: https://zoom.us/download. Melden Sie sich dann an oder klicken Sie auf "An Meeting teilnehmen".
  2. Klicken Sie anschließend auf "Beitreten".
  3. Geben Sie dann die Meeting-ID ein, die Sie von uns bekommen haben, und klicken Sie auf "Beitreten".
  4. Nun müssen Sie noch das Meeting-Passwort Klicken Sie dann auf "Dem Meeting beitreten" und die Verbindung wird gestartet.
  5. Sie kommen dann in einen Warteraum und werden durch uns eingelassen.

Zum Datenschutz: In den letzten Monaten ist Zoom immer wieder in den Schlagzeilen erschienen, als schnell wachsendes Unternehmen mit Sicherheitsproblemen. Wir nehmen dies sehr ernst und haben vor dem Entschluss, Zoom zu verwenden, intensiv dazu recherchiert.

Eine gute Zusammenfassung zeigt dieser Beitrag von Stephan Hansen-Oest, Fachanwalt für IT-Recht aus Flensburg. Wir setzen Zoom in der sichersten Stufe ein - mit Passwort und persönlicher Erlaubnis, beizutreten. Außerdem zeichnen wir die Webinare grundästzlich nicht auf.

Falls Sie die Datenschutzrichtlinien des Unternehmens Zoom prüfen möchten, können Sie hier näheres erfahren.

zurück zur Seminarübersicht