Reisen mit Behinderung setzt gute Planung voraus

Mal sind es drei Stufen im Hotelgang, mal sind es schallende Durchsagen auf Bahnhöfen - auf Reisen zu sein, ist für Menschen mit Behinderung nicht immer leicht. Denn allzu oft sind Angebote nicht barrierefrei.

Adina Hermann, Bloggerin und Rollstuhlfahrerin aus Berlin, erwartet allerdings auch nicht, dass alles „perfekt barrierefrei” ist.

Den ganzen Artikel können Sie auf www.sueddeutsche.de lesen. Er ist auch in der Main-Post erschienen. Hier geht es zum Artikel.


Eintrag veröffentlicht am: 14.10.2019

zurück zur News Übersicht