System "Reisen für Alle" erhält international positive Resonanz

Genau so ein System haben wir uns immer gewünscht | Ein Traum wird wahr | Vorbildlich!

Diese und ähnliche Bemerkungen haben gezeigt, dass das Kennzeichnungssystem “Reisen für Alle” aus Sicht internationaler Experten in dieser zielgruppenorientierten Ausrichtung und unter Nutzung moderner Möglichkeiten zur Datenerhebung, Datenverwaltung und Kommunikation absolut vorbildlich ist.

Im Rahmen des INTERNATIONAL TECHNOLOGY AND TOURISM FOR DIVERSITY CONGRESS“ in Malaga (www.ttd-congress.com) stellte die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) den über 1.000 Teilnehmern das Engagement für barrierefreien Tourismus und insbesondere das nationale Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ vor.

Unterstützt von einigen Charts konnte Olaf Schlieper (DZT) ausführlich die Beweggründe, die Historie, die Akteure und nicht zuletzt das nun über eine zentrale Datenbank betriebene System vorstellen. 

Die positive Resonanz war überwältigend. Selbst aus in diesem Segment schon gut entwickelten Ländern wie Israel, UK, Spanien und Flandern kamen nahezu überschwängliche Kommentare.

Nach der Integration der Datenbank auf www.germany.travel geht man nun einen Schritt weiter und verknüpft den allgemeinen Content mit individualisierten Links zur Datenbank „Reisen für Alle“, die Informationen zur Barrierefreiheit gewähren. So erhält der Kunde passend zum gerade dargestellten Content gleich auch Informationen zur Barrierefreiheit.

Autorin:
Thüringer Tourismus GmbH
Strategische Produktentwicklung - Tourismusnetzwerk Thüringen
E-Mail: s.vater@thueringen-entdecken.de
Telefon: +49 361 3742237

Eintrag veröffentlicht am: 20.11.2019

zurück zur News Übersicht