Geschichte/Entwicklung

Weiterbildungserfahrung seit 1964

Das DSFT wurde als Deutsches Seminar für Fremdenverkehr (DSF) 1964 in Berlin gegründet. 1979 bildete sich ein Trägerverein, dem heute 15 touristische Spitzenverbände angehören. Zugleich wurde das Angebot des Weiterbildungsinstituts auf nahezu alle Bereiche des Tourismus erweitert. Nach der Wiedervereinigung 1990 begann das DSFT mit der intensiven Qualifizierung von Beschäftigten aus den neuen Bundesländern. Das Kursangebot und die Teilnehmerzahlen verdoppelten sich.

In den letzten Jahren wurde das Seminarangebot nicht nur quantitativ ausgeweitet, das DSFT veranstaltet mit Kooperationspartnern auch zahlreiche Seminare außerhalb Berlins und bietet zunehmend Tagesseminare an. 2008 hat das DSFT die Koordination der Initiative ServiceQualität Deutschland für Berlin übernommen, 2010 auch für Hamburg.

2009 gab es eine erneute tiefgreifende Veränderung: Die seit 1980 praktizierte Förderung wird eingestellt. Das DSFT bewirbt sich mit verschiedenen Projektanträgen um finanzielle Zuwendungen und versucht mit neuen Geschäftsfeldern, weitere Einnahmen zu generieren.